aktuelle Aquakurse am Dienstag: Nachholkurs wegen Poolschließung am 1.10.2019

Sahra Weber  |  Personal Trainer  |  0177 / 87 37 773  |  info@sahra-weber.de

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Nicht nur die Krankenkassen bezuschussen meine Präventionskurse. Auch die Arbeitgeber können nach § 3 Nr. 34 des Einkommenssteuergesetzes (EStG) pro Mitarbeiter und Jahr bis zu 500 Euro für qualitätsgeprüfte Maßnahmen zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands sowie zur betrieblichen Gesundheitsförderung ausgeben. Da es eine freiwillige Unterstützung ist, fragt einfach bei eurer Firma nach ob sie Interesse an betrieblicher Gesundheitsförderung hat.

Zahlreiche Studien belegen positive Effekte auf die Fluktuation, Produktivität und Krankenstand der Mitarbeiter, was in verschiedenen Bereichen zu Einsparungen führen kann. Unter folgendem Link erhaltet ihr noch mehr Informationen: www.gkv-spitzenverband.de.

Voraussetzung für die Arbeitgeberförderung ist die Zulassung von der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP). Meine Fitnesskurse sind von der ZPP geprüft und zertifiziert, alle Kurs-IDs sind unter dem Punkt „Qualifikationen“ aufgelistet.


Wie funktioniert das Ganze in der Praxis?

Es gibt 2 Möglichkeiten:

  1. Gerne komme ich zu Euch ins Unternehmen für einen firmeninternen Präventionskurs, z.B.:
    • aktive Pause
    • Rückenschule
    • Wirbelsäulengymnastik
    • Entspannungskurs: PMR (Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson)
  2. Ihr bucht einen meiner Präventionskurse und erhaltet dafür eine Quittung, die ihr beim Arbeitgeber abgeben könnt. (Bitte per Email bei mir anfragen.)

Wichtig: Sprecht vorher mit dem Arbeitgeber, ob und wieviel er bezuschusst, von 0-500 € im Jahr ist alles möglich. Eine Doppelfinanzierung des gleichen Präventionskurses vom Arbeitgeber und der Krankenkasse ist nicht möglich.


weitere Präventionskurse